Frühlingshaftes Radieschen-Pesto? Ja, mit frischen Radieschenblättern!

So eine wunderbar simple Idee, bei der man statt Müll etwas Köstliches produziert: ein Radieschen-Pesto aus frischen Radieschenblättern. Und frischere Radieschen als die vom Biobauern ums Eck werde ich wohl nie wieder bekommen. 

 
ZUTATEN

Frische Radieschenblätter, gewaschen und abgetropft
Genau so viel Olivenöl wie das Gewicht der abgetropften Radieschenblätter
2-3 Handvoll Erdnüsse oder Macadamianüsse
Ein Spritzer Zitronensaft
Eventuell 1-2 EL Wasser
2 EL frisch geriebener Parmesan
Salz nach Geschmack

ZUBEREITUNG

Radieschenblätter abwiegen und mit demselben Gewicht an Olivenöl in ein hohes Gefäß geben.

Nüsse und Zitronensaft zugeben und alles mit dem Stabmixer cremig rühren. Eventuell etwas Wasser zugeben, um die Konsistenz etwas flüssiger zu machen.

Mit Parmesan und Salz abschmecken.

 

Pasta al papavero, fast wie in Udine

Auf dem Weg nach Italien oder bei einem Aufenthalt in Kärnten gibt es immer einen Pflichtstopp bzw. einen kulinarischen Pflichtausflug: Das „Ristorante alla ghiacciaia“ in Udine. Es ist im Innenbereich sehr urig; die kleine Terrasse liegt an einem kleinen idyllischen Bach. Hier serviert man italienische Hausmannskost vom Feinsten. Konkret habe ich mich in die Pasta al papavero verliebt, Pasta mit … Weiterlesen…

Umwerfendes hausgemachtes Brioche

Anlässlich unseres Frankreich-Stopps auf unserer kulinarischen Weltreise, die mir Max zu Weihnachten geschenkt hat, beginnt unser Sonntag mit hausgemachtem Brioche – und Kir Royal.  Das Rezept für das Brioche stammt von der wunderbaren Rachel Khoo, genau genommen ihrem Kochbuch „Meine französische Küche“.          … Weiterlesen…

Hausgemachtes Kimchi

Kimchi, wie man es vom Japaner kennt, wollten wir schon lange mal selbst machen. Endlich war es soweit. Die Geduld wird zwar ein bisschen auf die Probe gestellt, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! ZUTATEN Für 1 Glas mit 1 Liter Fassungsvermögen 600 g Chinakohl 200 g Karotten 200 g weißer Rettich 2 Frühlingszwiebeln 20 g Salz 4 Knoblauchzehen … Weiterlesen…

Bratäpfel mit eisigem Kern, Schneehaube und Maltesers-Topping

Für einen Familienpunsch im unsäglichen Coronajahr 2020 tischen wir Bratäpfel mal anders auf: mit eisiger Füllung und cremigem Schneehäubchen und Maltesers-Topping. Mmmmh! ZUTATEN für 4 Portionen Für die Apfel 2 Äpfel wie Boskop oder Elstar 2 EL Zitronensaft 10 TL Zucker, halb weiß und halb braun ZimtFür die Fülle VanilleeisFür das Schneehäubchen 2 Eiklar 60 g Zucker 1 Prise Natron … Weiterlesen…

Honolulu Cookies

Die an fast jeder Ecke zu findenden Filialen der wunderbaren Honolulu Cookie Company sind wirklich verführerisch. Man kann sich dort nämlich durch alle Sorten kosten – und die leckeren Kekse natürlich kaufen, und das in wunderschönen Souvenirdosen in Surfbrett- oder Ananasform. Ananas? Ja, genau, denn neben ihrem feinen Geschmack überzeugen die Cookies durch ihre Ananasform.  Ich gebe es zu: selbst … Weiterlesen…

Die wunderbare Tomatenbutter aka Paradeisbutter

Dass mich eine Buttervariation einmal so begeistern könnte… dabei esse ich der Vernunft folgend kaum noch Butter, aber bei dieser werde ich wirklich schwach! Kennen gelernt haben wir sie in der wunderbaren Preinerei in Apetlon, wo sie auf einer Kostplatte als köstliches Detail am Rande serviert wurde. ZUTATEN Butter, zimmerwarm Frischer Knoblauch, fein gehackt Eingelegte Tomaten, supergut abgetropft und gehackt … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #30 – Tomaten-Humus in Zitronen serviert

Humusvariationen sind in den USA sehr beliebt, eine der größten Marken dabei übertrumpft sich laufend in neuen Kreationen. Kein Wunder also, dass wir auch in Hawaii im Supermarkt neue Entdeckungen machten und auch zuhause experimentierten. Besonders gelungen ist etwa auch dieser Tomatenhumus mit eingelegten Tomaten. ZUTATEN 1 Dose Kichererbsen 3 Esslöffel Tahini-Paste (ganz wichtig!) 30 ml Wasser 2 Esslöffel Zitronensaft … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #28 – Poke Bowl mit sesampaniertem Tunfisch

Die neuen Folgen von Magnum P.I. im Fernsehen verlangen nach ein paar Hawaii-Reminiszenzen. Mit dieser Bowl gelingt das Urlaubsflair ziemlich gut, auch wenn die tropischen Temperaturen und das Rascheln der Palmen ein wenig fehlen und wunderbare Pfingstrosen eben doch nicht ganz mit Frangipani zu vergleichen sind. ZUTATEN Reis nach Wahl Gemüse nach Wahl, ich mag besonders Sojabohnen sehr gerne, aber … Weiterlesen…

Baguette mit Whipped Feta und allerlei anderen Köstlichkeiten

Das erste Mal, dass wir uns selbst an Baguette versuchen – und es für gut, aber noch nicht gut genug für das Blog befinden. Sehr gut hingegen ist der Whipped Feta, den wir neben Eiaufstrich und Tunfischaufstrich dazu servieren. ZUTATEN für den Whipped Feta Schafkäse Olivenöl Joghurt natur ZUBEREITUNG Alle Zutaten nach Geschmack mit dem Pürierstab cremig rühren und mit … Weiterlesen…