Aloha Hour: Pau hana #40 – Double Choc Cookies with a Dash of Passionfruit Happiness

Da wir einige frisch aus Vietnam vom Baum importierte Passionsfrüchte geschenkt bekommen haben, war klar, dass die dieswöchige Pau hana voll frischer Leidenschaft sein würde. So etwa kommen sie auf frisch gebackenen Double Choc Cookies zum Einsatz, wo das Fruchtfleisch in den letzten zwei Minuten der Backzeit mitgebacken wird. Oh my passionfruit goodness! Für den dringenden Kekseinsatz eignen sich auch die wunderbaren Cookie Doughs von CUTZ, tiefgekühlte Keksteigrollen, die man einfach nur aus dem Tiefkühler nimmt, die gewünschte Anzahl von Scheiben abschneidet und 12 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen muss. 

ZUTATEN 

Fertiger Double Choc Cookie Dough, zB von CUTZ
Fruchtfleisch von 1-2 frischen Maracujas

ZUBEREITUNG
Die Cookies laut Rezept zubereiten. In den letzten beiden Minuten der Backzeit kleckseweise Fruchtfleisch in die Mitte der Kekse setzen und mitbacken. Das ergibt wunderbar schokoladig-fruchtige Kekse!

Alternativ die Kekse nach diesem Rezept zubereiten:

ZUTATEN (für 30-40 Stück)

130 g Butter
110 g Kristallzucker
75 g brauner Zucker
1 Ei
150 g Mehl
50 g Kakaopulver
½ TL Backpulver
70 g Bitterschokolade (70%)

ZUBEREITUNG

Schokolade hacken. 

In einer Schüssel Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren. Ei unterrühren. Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver versieben und unterheben. Schokolade unterheben.

Teig ca. 3 cm breit auf Backpapier aufstreichen und dieses zusammen-rollen, um daraus eine Wurst zu formen. Fingerdicke Scheiben abschneiden, auf die Schnittfläche auf das Backpapier setzen und ein bisschen flachdrücken.

Etwa 10-12 Minuten backen. In den letzten beiden Minuten das Fruchtfleisch der Maracuja darauf klecksen und mitbacken.

 

Die wunderbare Tomatenbutter aka Paradeisbutter

Dass mich eine Buttervariation einmal so begeistern könnte… dabei esse ich der Vernunft folgend kaum noch Butter, aber bei dieser werde ich wirklich schwach! Kennen gelernt haben wir sie in der wunderbaren Preinerei in Apetlon, wo sie auf einer Kostplatte als köstliches Detail am Rande serviert wurde. ZUTATEN Butter, zimmerwarm Frischer Knoblauch, fein gehackt Eingelegte Tomaten, supergut abgetropft und gehackt … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #39 – Hawaiian Passionfruit Margarita aka Liliko’i Margarita

Da wir einige frisch aus Vietnam vom Baum importierte Passionsfrüchte geschenkt bekommen haben, war klar, dass die dieswöchige Pau hana voll frischer Leidenschaft sein würde. ZUTATEN  Zu gleichen Teilen: Passionsfruchtsaft Cointreau Tequila Zusätzlich: Ein Spritzer Simple Syrup Frische Maracuja/Passionsfrucht Eventuell ein paar Limettenscheiben ZUBEREITUNG Den Rand der Gläser zunächst über Kopf in Wasser, dann in Zucker, hier in mit Lebensmittelfarbe … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #38 – Mit Käse-Nacho-Kruste überbackene Paprika im Tex-Mex-Style

Alles, was mit einer Kruste aus mit Käse überbackenen Nachos serviert wird, hat für mich – Tex-Mex hin oder her – Hawaii-Feeling. Denn dort wird das beliebte Kalua Pork etwa gerne genau so serviert. In unserem Fall waren es Paprika mit einer Fülle aus Faschiertem und Bohnen, die dann diese köstlich-knusprige Kruste bekamen. ZUTATEN  Zum Füllen: Paprika Für die Fülle: … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #37 – Sommerlich-leichtes gefülltes Honigmelonenkörbchen

Diese Woche gibt es leichtes Fingerfood zur wöchentlichen Pau hana: Honigmelone gefüllt mit Honigmelonenbällchen, aufgefädelten Gurkenstreifen, Feta-Würfeln, schwarzen Oliven und natürlich Prosciutto. ZUTATEN  Honigmelone, Prosciutto, Feta, schwarze Oliven, Gurke, Basilikumblättchen und eventuell etwas Rucola ZUBEREITUNG Die Melone halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Melonenbällchenausstecher aushöhlen. Dann mit allen Zutaten füllen – die Gurke dabei schälen und in hauchdünnen Streifen abziehen … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #36 – Virgin Passionfruit Ipanema

Diese Woche gibt es einen alkoholfreien Pau hana Drink auf Basis einer meiner neuen Lieblingsfrüchte – Maracujas, Passionsfrucht, Liliko’i. Dieser Drink wird es – nicht zuletzt angesichts der immensen Konkurrenz – wohl nicht in die Top 5 schaffen, aber die Top 10 gehen sich bestimmt locker aus. ZUTATEN pro Glas 1 Passionsfrucht 1 TL Rohrzucker 5 Eiswürfel 50 ml Passionsfruchtsaft/Maracujasaft … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #36 – Blueberry Margarita

Und schon wieder ein Anwärter auf den Drink des Jahres 2020! So viel Frucht, so eine hübsche Farbe – I’m in love.  ZUTATEN pro Glas 50 g Heidelbeeren 4 cl Zuckersirup (Simple Syrup) 1 Limette 5 cl weißer Rum 5 Minzblätter 2 EL Crushed Ice 4-6 Eiswürfel Für den Zuckerrand: Limettensaft, Zucker, ev. rote oder rosa Lebensmittelfarbe ZUBEREITUNG Heidelbeeren in … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #34 – Sesame Beef Salad

Auch dieser tolle Rindfleischsalat ist asiatisch inspiriert. Das ist gerade in Hawaii sehr oft der Fall, denn schließlich leben dort sehr viele Japaner – und ebenso viele kamen zumindest vor Corona-Zeiten auch als Touristen auf Besuch und waren zu meiner großen Verwunderung oft in asiatischen oder gar japanischen Lokalen anzutreffen.  ZUTATEN für 2 Personen 2-3 kleine Minutensteaks 1 kleine rote … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #35 – Tequila Passoa

Hätte ich nicht bereits frühzeitig einen anderen Drink zum Drink des Jahres 2020 erklärt, wäre es zweifellos dieser simple und fruchtige Cocktail geworden. Seit dem letzten Hawaii-Urlaub im Herbst 2019 bin ich nämlich absolute Passionsfruchtliebhaberin! Passionsfrucht und Maracuja ist übrigens ähnlich, aber nicht ganz dasselbe. Der entzückende hawaiische Name dafür lautet „Lilikoì. Serviert wurde er erstmals auf dem Servier-Surfbrett aus … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #33 – Lucky Lambo-Cocktail mit Pineapple Foam

In den beiden Lokalen Restaurant 604 in Pearl Harbour und The Beach House by 604 in Waianae, beide mit traumhafter Aussicht auf Wasser, aber in Waianae doch einen Funken sensationeller, haben wir natürlich die Happy Hour genutzt und ich habe meine Drinks beide Male mit einem unglaublich köstlichen Ananasschaum serviert bekommen. Grund genug, uns auch zuhause an dieser Drink-Verfeinerung zu … Weiterlesen…