Hazelnut & Chocolate Slab

„Slab“ heißt so viel wie „Platte“ und ist in diesem Fall eine herrliche Platte aus hauchdünner Schokolade mit eingelegten Haselnüssen, Trockenfrüchten oder einer zweiten Sorte Schokolade. Kommt in Zellophan-Säckchen verpackt übrigens auch als Geschenk sehr gut an! Diese Schoko-Chips sind herrlich zum Knabbern – Comfort Food, wie es sein soll! Hier gehts zum Rezept… … Weiterlesen…

Hühnerbrust mit Marillen-Brie-Fülle

Aus Neuseeland haben wir eine weitere fruchtige Hauptspeise mitgebracht: leckeres Hühnchen mit einer Marillen-Brie-Fülle. Früher hätte ich mir nicht vorstellen können, wie gut Fruchtiges mit Pikantem harmoniert, doch Ozeanien hat mich eines Besseren belehrt! Dazu passen die Potato Wedges mit Pflaumensauce, ein weiterer Beweis für die Beliebtheit fruchtig-pikanter Kombis. Hier gehts zum Rezept… … Weiterlesen…

Potato Wedges with Plum Sauce – Kartoffelspalten mit Pflaumensauce

Diesen außergewöhnlichen Snack haben wir aus Neuseeland mitgebracht. In einem Örtchen namens "Omapere" kehrten wir im Beisl des lokalen Campingplatzes ein und ich musste unbedingt diese etwas seltsam anmutende Kombination probieren. Sie schmeckte ganz fantastisch und musste unbedingt nachgekocht werden! In Verbindung mit etwas Sauerrahm ergibt diese neuseeländische Erinnerung leckeres Fingerfood für kalte Wintertage. Hier gehts zum Rezept… … Weiterlesen…

Marillenkuchen aus dem Glas

Doggy Bag für Fortgeschrittene – unter diesem Titel könnte die heutige Dessert-Kreation stehen, denn berufstätige Menschen können sich die kleinen, süßen Gläschen bequem ins Büro mitnehmen! Der Inhalt: saftige Marillen und kernige Haselnuss-Stückchen umhüllt von einem zarten Teig! Dass diese Gläschen auch als Picknickkost ideal sind, erwähne ich angesichts des frühlingshaften Wetters sicherheitshalber auch am 26. November. Hier gehts zum Rezept… … Weiterlesen…

Unwiderstehliche Schoko-Muffins mit Cranberry-Kompott-Fülle

Was ich mich bloß mit der leckeren Cranberry Sauce, die ich gestern aus frischen Cranberries zubereitet habe? Mit dieser zentralen Frage beschäftigte ich mich heute morgen, während ich gemütlich stundenlang in Zeitschriften schmökerte, herumräumte und mich dem legitimen Cocooning an einem weiteren nebeligen Tag hingab. Das Nebelbarometer ging minütlich mehr gen Schokolade und so war es nicht verwunderlich, dass, tatata, … Weiterlesen…

Glückliche Kekse

Schon wieder etwas getan, was ich schon lange tun wollte! Das Unterfangen lautete diesmal: Glückskekse backen. Diese erfordern a) etwas Übung und b) etwas Geduld, beides im konkreten Fall nicht meine größten Stärken. Aber sie erfordern c) auch viel Fantasie, und damit bin ich meistens reich gesegnet. Wie wäre es beispielsweise mit bedeutungsvollen Liedtiteln als Mini-Botschaften, von "Let your love … Weiterlesen…

Premiere: rot, knackig und sehr lecker!

Seit ich vor mehreren Jahren ein Foto von einem Cranberries-Feld gesehen habe, in dem die Cranberries zur Ernte gerade geflutet wurden, wollte ich im Herbst einmal zur Ernte in den Norden der USA reisen. Diese prächtige rote Fläche, wenn die Früchte geerntet werden und die Arbeiter bis zur Hüfte im Wasser stehen, umgeben von nichts als diesen herrlichen Früchten, hat … Weiterlesen…

Mini-Mini-Apfelhüpfe aus dem Tiefkühler

Ein warmer Tag wie der 19.11.2009 mit viel Sonnenschein und Frühlingsgefühlen verlangt nach einem kühlen, aber doch winterlichen Dessertversuch. Da ich meine supergenialen Mini-Mini-Gugelhupfförmchen* mit einem Durchmesser von gerade mal 3 cm schon lange auch außerhalb des Backrohrs einsetzen wollte, kam mir mein Gusto auf ein Bratapfelparfait gerade recht. Das Ergebnis: ein einfach zuzubereitendes Dessert, das sich super vorbereiten und … Weiterlesen…