Spring Rolls mit faschierter Fülle, Avocado und Erdnuss

Erstmals kennen gelernt haben wir diese ungebackenen Frühlingsrollen in Kambodscha. Einige Jahre später gab es in Sydney dann ein großes Wiedersehen. Die nach Australien ausgewanderte Vietnamesin Miss Chu kredenzt nämlich fantastische Variationen, und in regelmäßigen Abständen tun wir es ihr nach. Diesmal ergaben unser Kühlschrank und unsere Fantasie eine Kombination aus asiatisch gewürztem Faschierten, Avocado und knackigen Erdnüssen!

ZUTATEN für 10 Frühlingsrollen
 
200 g Faschiertes
1 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
Etwas Kumin
Etwas Kurkuma
Etwas Koriander (gemahlen)
Etwas Sesamöl
1 Avocado
Etwas frische Minze
Etwas frischer Koriander
10 Blatt Reispapier
2 Handvoll Erdnüsse

Für den Sojadip
Etwas Sojasauce
Etwas gehackte Frühlingszwiebel
Etwas Limettensaft
Etwas gehackte Chilischote

Hoisin-Dip
2 Knoblauchzehen
2 EL Erdnussöl
4 EL Hoisin-Sauce
1 EL Tafelessig
1 TL Zucker, wenn nötig
2 EL Wasser

ZUBEREITUNG

Für den Sojadip alle Zutaten verrühren und abschmecken.

Für den Hoisin-Dip Knoblauch fein hacken, Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch bei mittlerer Hitze darin leicht anbräunen. Übrige Zutaten zugeben und bei geringer Hitze 5 Minuten köcheln.

Faschiertes in heißem Sesamöl braten. Frühlingszwiebel putzen, hacken und mitbraten. Knoblauch schälen, pressen und zugeben. Mit den Gewürzen abschmecken.

Avocado schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Erdnüsse im Häcksler grob hacken.

Reispapierblätter in einer Schale mit lauwarmem Wasser 10 Sekunden eintauchen und auf ein befeuchtetes Geschirrtuch legen. Faschiertes auf ein Viertel des Reispapiers legen. Je eine Avocadospalte längs zur Aufrollrichtung auflegen, mit Erdnüssen bestreuen und Minz- und Korianderblättchen darüber verteilen. Reispapier von unten über die Mitte klappen. Die nicht belegte Seite einschlagen und danach weiter eng aufrollen. Auf einem Teller anrichten. Falls die Frühlingsrollen länger liegen sollen, mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken.

Mit dem Sojadip und dem Hoisin-Dip servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.