Die wunderbaren Summer Rolls

Es ist der bislang scheusslichste Wintertag: grau sowieso, aber ein eiskalter Wind mit einem Hauch Eisregen sorgt dafür, dass wir zuhause im Warmen Sommer spielen. Mit diesen köstlichen und leichten Summer Rolls mit frischem Tunfisch geht das ganz wunderbar!

ZUTATEN für 2 Personen

150 g Tunfish in Sashimi-Qualität
Etwas grüner Salat
1-2 Frühlingswiebeln
Etwas Reis-Vermicelli
Etwas frischer Koriander
1 Orange
Etwas Soja-Sauce
1 Chili-Schote
Etwas frischer Ingwer
Etwas Sesamöl
Etwas Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
10-12 Reisblätter

ZUBEREITUNG

Eine kleine Portion Reis-Vermicelli nach Anleitung kochen, abseihen und auskühlen lassen.

Tunfisch-Menge halbieren. Die eine Hälfte fein würfelig schneiden. Die andere Hälfte fürs Erste zur Seite legen. Die Tunfischwürfel gemeinsam mit etwas Zitronensaft, Sojasauce und Sesamöl in eine Schüssel geben. Frühlingszwiebel fein hacken und die Hälfte davon zugeben. Bis zur Verarbeitung in den Sommerrollen den Tunfisch marinieren lassen.

Für die zweite Fülle den Salat sowie den Koriander klein schneiden. Orange schälen und in dünne Spalten schneiden.

Nun die Reisblätter der Reihe nach in einer Schale Wasser anfeuchten und nach Belieben mit dem marinierten Tunfisch, gekochten Vermicelli und Koriander füllen, gegenüberliegende Kanten einschlagen und eng aurfollen. Für die zweite Sorte den gebratenen Tunfisch mit Salat, Koriander und Orangenspalten auf die Reisblätter legen und ebenfalls eng einrollen. Der Fantasie, was womit kombiniert wird, sind hier kaum Grenzen gesetzt!

Für den Dip Sojasauce mit etwas Zitronensaft vermengen. Knoblauch und etwas Ingwer schälen und hineinpressen. Chili-Schote putzen, fein hacken und nach Geschmack zugeben.. Etwas grüne Frühlingszwiebel zugeben. Mit den Sommerrollen servieren.

Für die knusprigen Vermicelli-Nudeln Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Rohe Nudeln kurz von allen Seiten darin frittieren, bis diese rundherum aufgepufft und weiß sind. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und zu den Sommerrollen servieren.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.