Glückspaket No 6: K TWO 25%-Aktion, Tartes-Kalender, Winter-Mousse und Regenbogenstaub

Schon wieder Freitag, schon wieder ein Glückspaket. Dank der von Steffi initiierten Glückspakete in ihrem Ohhh… Mhhh…-Blog gibt es im Facettenreich nun schon das sechste Glückspaket. Und bei Okka gibt es seit letzter Woche sogar einen echten, also physischen Glückspakete-Swap! Ich bin seeehr gespannt, wie das wird und hab mir schon etwas dafür ausgedacht und auf die Reise geschickt. Vielen Dank fürs Organisieren – eine Idee wie gemacht für mich, denn allzu gerne würde ich hauptberuflich Glück verteilen, bloß fehlt mir leider noch das Konzept und auch ein wenig die Zeit dafür… Ich nehme Anregungen dafür aber gerne entgegen und werde mich bemühen, allfällige Glückswünsche im Rahmen meiner Möglichkeiten zu erfüllen. Jetzt ist Eure Chance: wünscht Euch was, denn bis Weihnachten dauert es noch eine Weile…

Worauf ich mich heute besonders freue? Auf meinen Wochenendausflug nach Hamburg natürlich (in ein paar Minuten gehts los!), aber auch für euch habe ich ein paar Tipps und Ideen, was man an diesem Wochenende so machen könnte.

Mit 25% Rabatt erste wunderschöne Weihnachtsgeschenke besorgen!

Und zwar mit der 25%-Aktion von K TWO Products mit dem Code, ich verrate ihn Euch, FF25 bei der Kasse.

Ob Wedding Organiser, Travel Organiser, Baking File oder Birthday Card Book – ich liebe diese wunderschönen Organisationshilfen, mit denen Ordnunghalten richtig Spaß macht.

Man kann diese Mappen und Ordner übrigens auch schon (teil)gefüllt verschenken und etwa das Lieblingsrezept schon mal eintragen…

Hier gehts zu K TWO…

Sich um einen witzigen Wandkalender fürs nächste Jahr umsehen!

Etwa dem "Les Tartes"-Kalender, den ich in Wien im MAK Design Shop entdeckt habe. Es ist ein Monatskalender mit einer Tortenfaltschablone pro Monat.

Am Ende des Jahres hat man so 12 unterschiedliche Kuchenstücke, ob "La Tarte Honeymoon" oder "La Tarte Tutti Frutti" oder "La Tarte au Citron Meringué" (mein Lieblingsmotiv kommt just in meinem Geburtstagsmonat Juni!). 

Sicher auch eine tolle Geschenkidee!

Hier gehts zu den Tartes in Kalenderform…

 

 

  Beim Kochen, Backen & Genießen entspannen: Umwerfendes weißes Winter-Mousse mit Pflaumenragout und Zartbitter-Ganache!

Ein herrlicher Vorbote des Winters ist dieses Mousse! Besonders hübsch sieht es aus, wenn es in kleinen Gläschen angerichtet und mit Mini-Toblerones (dunkel, weiß oder zweifarbig) verziert angerichtet wird.

Hier gehts zum Rezept…

Den neuen Rainbow Dust aus London endlich ausprobieren – z.B. an meinen verschneiten Schokoäpfeln, die fast zu schön sind, um sie zu essen, aber eben nur fast!

Rainbow Dust ist feinster Dekozucker, der herrlich schimmert und wunderschön aussieht. Ich habe meinen aus London mitgebracht, aber auch Internet-Anbieter gefunden, etwa Tortissimo mit seinem Decozucker, weiß aber nicht, ob dieser genauso fein ist wie der Rainbow Dust. Wobei ehrlich: Regenbogenstaub klingt doch viel wunderbarer als Decozucker, oder? 

Für die verschneiten Äpfeln einfach Äpfel mit Stäbchen mit geschmolzener Schokolade überziehen. Wenn die Äpfel vorher im Kühlschrank gekühlt werden, wird die Schokolade schneller fest. Dann einen Schnee wie bei den verschneiten Gugelhüpfen zubereiten, auftragen und gleich mit Rainbow Dust oder Zuckerperlen verzieren. Fest werden lassen und zum Genießen mit einem Apfel-Schneider in Spalten schneiden.
 

 

Sich im persönlichen "Kochbuch der Woche" verlieren!

Diese Woche aus den Regalen gefischt und zum Schmökern ganz nach oben gelegt habe ich "The Cake Stall" vom Australian Women's Weekly Verlag. Ein wunderschön gemachtes Buch mit Rezepten, die man auf einem Kuchenstand verkaufen könnte.

Davon träume ich ja schon lange: ein Wochenende lang Haus- und Handgemachtes zu verkaufen, wie Lucy von den Peanuts in ihrem "Lemonade Stall".

Wunderbare Fotos, wie bei AWW üblich, machen Lust aufs Backen und Kreieren am Herd….

Hier geht's zum Cake Stall…

 

Beim persönlichen Foto der Woche in Erinnerungen schwelgen!

Auch an diesem Freitag schwelge ich; nicht nur in Vorfreude, weil ich mein Wochenende in Hamburg verbringen werde, sondern auch in Erinnerungen an meinen letzten Hamburg-Trip, der erst einige Monate zurückliegt und uns ganz viel Sonne und Strandflair beschert hat!

Diesmal will ich feststellen, ob sich auch im Herbst entlang der Alster die Skaterjugend rumtreibt und ob ich vielleicht noch eine dieser herrlichen Eiskreationen ergattern kann, die sich so gut beim Bestaunen der Skater genießen lassen. Sonst komme ich eben ein andermal wieder…

Mein Hamburg-Wochenende nach dem Motto "Schau ma mal" genießen!

2,5 Tage Hamburg – eine spontane Entscheidung getroffen Anfang dieser Woche, um eine meiner europäischen Lieblingsstädte auch mal im Herbst zu beschnuppern und, ich gebe es zu, diverse Märkte zu besuchen, neue Geschäfte zu erkunden, alte wiederzuentdecken und mich zwischendurch ein wenig treiben zu lassen.

Besonders gespannt bin ich auf den Hello Handmade-Markt sowie den Stoffmarkt Holland, einen durch die Städte ziehenden fahrenden Stoffmarkt, der angeblich ganz toll sein soll. Dann wäre da noch der übliche Besuch am Fischmarkt, der mir noch unbekannte Der.Die.Sein.Markt sowie die Marktkultur. Für Programm ist also gesorgt – und da werden dann wohl auch gemütliche Pausen nicht zu kurz kommen – und seien es nur solche auf selbst gebastelten Sitzgelegenheiten, wie sie dieser Junge am Fischmarkt genossen hat, während er auf das kleine Geschwisterchen aufpassen musste. Ich freu mich! Und das nicht nur, weil die Hamburger Niederschlagswahrscheinlichkeit in den 10 Tagen, in denen ich sie aus den Augenwinkeln beobachtet habe, immer weiter gesunken ist und jetzt einen Tiefstand von nur 10% erreicht hat und dafür ein halbes Sonnensymbol herausgerückt hat.

Euch allen ebenfalls ein tolles Wochenende!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.