Das war Sylt 2011

Die lyrischen Tage sind zu Ende, Ihr könnt also wieder getrost und ohne eure grauen Zellen übermäßig anzustrengen, wieder mein Blog lesen.

Über Sylt gibt es nach all den lyrischen Anwandlungen und Abhandlungen nicht viel zu sagen außer: das Wetter war eher mäßig als mittel, der Kurs ganz anders als im letzten Jahr, aber dennoch oder gerade deswegen sehr inspirierend. Das, was ich in der wenigen Zeit, die zwischen den Kurseinheiten, von Sylt gesehen habe, war wieder einmal und trotz Schlechtwetter traumhaft. Und der Besuch meiner lieben norddeutschen Freundin bescherte mir einen wunderschönen freien Nachmittag. Die kulinarische Ausbeute in dieser Woche war mit ganz wenigen Ausnahmen nicht berauschen, aber deshalb gab es ja anschließend noch eine zweite Urlaubswoche, diese dann mit Max.

Hier geht's zu den Reiseimpressionen und -tipps…

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.