BUCHTIPP: The To-Do List, Mike Gayle

Ein weiterer Buchtipp dieses Sommers, diesmal in Englisch ist ein Buch von Mike Gayle, mit dem viel versprechenden und viel haltenden Titel: The To-Do List.

Da ich ja selbst auch zu den Listenschreiberinnen zähle, steht mir dieses Buch, das wie immer bei Mike Gayle sehr lustig und selbstironisch aus seinem Leben erzählt, besonders nahe. Max habe ich an zahlreichen passenden und für ihn unpassenden Gelegenheiten daraus vorgelesen, wir haben uns zerkugelt und ich bin sicher, dass ich dieses Buch schon bald noch einmal lesen muss. Einfach genial die Geschichte, der Stil und die Denkanstöße…Vielleicht ist mein Listen-Faible ja gar nicht so übel – im Gegensatz zu Mike Gayle bin ich noch nicht bei einer Länge von 1.277 Punkten angelangt, und ich bin so frei und streiche Punkte einfach raus, wenn sie sich selbst überholt haben oder sie nicht mehr Spaß sondern nur Pflicht bedeuten würden… Also so wie er würde ich sicher nicht freiwillig Tolstoi lesen:

War and Peace (Item 1021) had been on my mental To-Do List for some years now. Having first been introduced to the novel by my secondary school English teacher, Mrs. Parker, who hailed it as a ‚must  read classic‘, at the age of thirteen I had searched it out from my local library and had been stunned to discover that it was roughly the same size and density as a house brick. Having read the back of it, I concluded that it was marginally less interesting than one too.

The To-Do List auf amazon.de…


Kommentare

BUCHTIPP: The To-Do List, Mike Gayle — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.