New York, wir kommen!

Da wir uns nicht entscheiden konnten, ob wir New York lieber in der Vorweihnachtszeit oder zu Silvester erleben möchten, haben wir das einzig Vernünftige getan und gleich einen längeren Aufenthalt gebucht! Wir machen also blau – und zwar voraussichtlich von Kopf bis Fuß, denn um diese Jahreszeit soll es im großen Apfel sehr kalt sein. Doch das schreckt uns – noch – nicht ab.

BROOK02Was uns hingegen Sorgen und Erleuchtung gleichzeitig bereitet, ist die Apartment-Buchungsproblematik. Zunächst dachten wir (siehe letztes New York-Blog), dass es um diese Jahreszeit (verdächtig) viele, ganz besonders schöne Apartments zu ganz besonders tollen Preisen zu mieten gibt und waren hellauf begeistert. Manche Fotos von dieser privaten Plattform sahen so toll aus, dass ich sagte, dass ich mich bei dieser Aussicht die ganzen 2 Wochen nicht aus dem Apartment rühren werde.

Gestern Abend kam dann – glücklicherweise rechtzeitig – die Ernüchterung und Erkenntnis: der Großteil der dort eingestellten Angebote sind reine Scams. Man muss eine großzügige Anzahl vorab über Western Union überweisen und steht dann ohne Wohnmöglichkeit und um einen erheblichen Betrag leichter in New York! Unglaublich, oder?

Jetzt wird sich die Apartment-Suche wohl etwas aufwändiger gestalten – und vermutlich wird die Wohnung dann nicht so toll liegen, so toll aussehen und so günstig sein, wie man uns bisher annehmen ließ. Mal sehen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.