Glückspaket No 7: Life is one long weekend

Nach dem fantastischen Hamburg-Wochenende letzte Woche (habt Ihr schon mein Hamburg-Blog dazu gelesen und meine Hamburg-Fotos und Reisetipps durchstöbert?) und dem mittwöchlichen Nationalfeiertag ist dieser Freitag besonders schnell gekommen. Es ist schon wieder Zeit für ein Glückspaket zum Wochenende.

Dieses darf besonders üppig ausfallen, denn diese Woche bekam ich mein physisches Glückspaket von der lieben Carolin.

Was war ich gerührt, begeistert und entzückt!?! So viele liebevoll beschriftete Kleinig- und Großigkeiten, dass ich mir vorkam wie an Weihnachten und gar nicht wusste, womit ich anfangen sollte. Wow, welch wunderbares Paket, liebe Carolin, welch tolle Aktion, liebe Okka – und sowieso wie immer danke an Steffi und Okka für die virtuellen freitäglichen Glückspakete in ihren Blogs.

Nach so einer fulminanten Woche ist die Frage, worauf ich mich heute besonders freue, noch schwieriger. Aber ich weiß es schon: auf einen richtigen Cocooning-Tag am Sofa inmitten meiner Errungenschaften aus Hamburg. Aber ich habe auch noch ein paar andere Ideen für Euch:

Vielleicht gleich (noch) ein Glückspaket schnüren?!?

Ich habs gemacht. Den Jahrestag mit dem Liebsten habe ich gleich zum Anlass genommen, auch für ihn ein Glückspaket zu schnüren. Langsam komme ich auf den Geschmack…

Ihr habt doch sicherlich auch jemanden, den Ihr mal – abseits von Geburtstagen und Weihnachten – überraschen möchtet, oder?

Sich um kleine Urlaubsfreuden kümmern!

Mit den Bastelkarten "Strandkorb" von Frau Rieke geht das!  

Sind die nicht entzückend? Fies ist wie immer, dass die Versandkosten für die Karten nach Österreich dreimal so hoch sind wie die Karten selbst – sniff…

Frau Rieke steht jedenfalls schon auf meiner "Wenn ich das nächste Mal in Berlin bin"-Liste! Man findet sie in der Strelitzer Straße 3, wo immer das auch genau sein mag.

 

  Sich an Urlaubserinnerungen erfreuen!

Und weil das letzte Wochenende in Hamburg gar so schön war, gibt es schon jetzt einen Moin-moin-Schaukasten, in dem ich mein Hamburg versammelt habe. Er reiht sich sehr gut zwischen Dubai und New York in Regal 2 meiner internationalen Reisesouvenirkästen ein!

Besondere Highlights: die textil überzogenen Anker (eigentlich Geschenkanhänger) und die Faltboot-Stempel, ein winziger ohne Aufschrift und ein geringfügig größerer mit der Aufschrift "HAMBURG". Damit bleibt das Hamburg-Flair noch etwas länger erhalten, jawohl!

Die entzückenden textilen Anker-Anhänger sind übrigens von Nikkes.Berlin.

  Beim Kochen, Backen & Genießen entspannen: Herrlicher Tomato Cobbler mit Paranüssen!

Ich verrate euch mein Lieblingsrezept für den Herbst: es ist dieser Tomato Cobbler. Cobbler sind ja normalerweise kleine Fruchtaufläufe, in denen Obst mit einer Streuselteigmasse im Backrohr überbacken wird. Die mag ich natürlich auch sehr. Aber der knusprige Teig auf diesen Ofentomaten ist echt der Hit!

Ich muss den Tomato Cobbler unbedingt probieren…

P.S. Hier gehts auch gleich zu süßen Cobbler-Rezepten mit Äpfeln oder Marillen oder auch Brombeeren oder Pflaumen, von denen ich sogar eine Light-Variante entwickelt habe. Ich probiere lieber die süßen Cobblers…

 

 

 

Bei den persönlichen Fotos der Woche in Erinnerungen schwelgen!

Da bei mir – endlich mal rechtzeitig, wie ich finde – schon kleine Weihnachtsvorfreudeanflüge aufkommen und bereits erste Weihnachtsdekos das Haus zieren, muss ich euch mal zeigen, was man in anderen Ländern alles so dekoriert.

Die Fotos stammen vom letztjährigen Weihnachts- und Silvesterurlaub in Florida, wo ich sehr erstaunt war über Autos mit Rentiergeweih, rote Weihnachtsmaschen auf Lampenpfosten, Uhren und Mailboxes, weihnachtlich dekorierte Plastikflamingos und Gehstöcke (ehrlich!) und natürlich überdimensionale Santas, soweit das Auge reicht.

In Key West gab es sogar einen Wettbewerb, wer sein Haus am "schönsten" dekoriert, was aber, wir haben den Sieger gesehen, eher im Zeichen von "Quantität statt Qualität" oder dem "höchsten Stromverbrauch" stand. Sehenswert fand ich es allemal – es übersteigt wirklich alles, was man aus den wüstesten Kinofilmen so kennt.

Hier geht's nach Florida und zu weiteren crazy Dekomöglichkeiten…

 

 

Beim Schmökern in einem weiteren, neu herausgekramten Kochbuch die Zeit vergessen!

Tommy Bahamas habe ich im Rahmen meiner Auszeit und Weltreise auf Hawaii entdeckt – und zwar als superleckeres Restaurant mit dennoch erschwinglichen Preisen. Erst später stellte ich fest, dass es sich eigentlich um eine Bekleidungskette für eher seriöse und eher ältere Menschen handelt. Den Restaurants, die oft in einer Mischung aus Vintage- und Kolonialstil eingerichtet sind, tut das aber keinen Abbruch. Jetzt gibt es auch ein Kochbuch dazu, das noch dazu den genialen Untertitel trägt: Life is one long weekend! Wunderbare Fotos sorgen für Urlaubsflair und trösten darüber hinweg, dass nicht jedes Rezept sofort nachkochbar ist, weil hier gerne Fertigteigmischungen als Ausgangsbasis verwendet werden. Mit etwas Fantasie klappt es aber trotzdem – und es geht hier eindeutig um das Lebensgefühl, oh yeah!

Hier geht's zum "langen Wochenende"… 

Und worauf freut Ihr euch?
 

 


Kommentare

Glückspaket No 7: Life is one long weekend — 1 Kommentar

  1. Zu deiner Frage: worauf freut ihr euch? Zurückblickend auf das Wochenende: Hamburg am Sonntag! Plauderstunden mit Schwestern, Stadtparkspaziergang im Herbstlaub, Blätter und Zapfen sammeln für Deko und Basteln, Anregungen holen um wieder kreativer zu sein und das ich den Tipp bekam, das im "Quarree" (Wandsbek) bald ein schwedischer Bastelladen mit allen typischen nordischen Motiven aufmacht. Also muss ich vor Weihnachten doch noch mal nach HH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.