New York revisited

Wer schon mal ein paar Stunden im eiskalten Auto auf der Autobahn verbracht hat, um auf den Pannendienst zu warten ("höchste Priorität" ist übrigens, wie ich nun weiß, ein sehr relativer Begriff), der weiß nachher eventuell, a) was eine Lamdasonde ist und was sie anrichten kann, wenn sie den Dienst verweigert, b) dass auch die Sitzheizung ausfällt, wenn der ganze Motor ausfällt, c) dass man in Neusiedl nicht ohne Übernachtungs-Basics stranden sollte, denn hier sperren alle Geschäfte samstags um 12 Uhr zu und d) dass das Bummeln im Outlet Center (wo es allerdings auch keine Basics gäbe) danach besonders viel Freude macht.

Man kann im kalten Auto übrigens a) recht gut über die drastische Verlangsamung des Zeitgefühls bei einer längenmäßig unbeschränkten Wartezeit und einer Temperatur von weniger als minus 7 Grad philosophieren, allerdings b) weniger gut schlafen, weil einen das ständige Gehupe aus den zarten Träumen reisst, c) hervorragend an seinem Marketingplan arbeiten (übrigens auch in einer gut beheizten Autowerkstatt, die allerdings durch tolle Zeitschriften durchaus die Versuchung birgt zu lesen anstatt zu arbeiten) und d) sich in aller Ruhe überlegen, welchen Film man am Abend im Kino sehen will.

In unserem Fall fiel die Entscheidung auf Catherine Zeta-Jones in "On the Rebound" – "Lieber verliebt" (eine schrecklich doofe Übersetzung, wie ich finde). Der Film war nicht nur lustig, sondern bot jede Menge New York-Flair! In einem Sommer muss ich dort unbedingt wieder mal hin!

Außerdem gesehen: Wenn Liebe so einfach wäre mit Meryl Streep, Alec Baldwin und Steve Martin (sehr sehr lustig) sowie Haben Sie das von den Morgans gehört (eher auf der sehr kitschigen Seite)… Weitere Filmtipps für in den USA spielende Movies sowie Filme, die in New York spielen…


Kommentare

New York revisited — 1 Kommentar

  1. Nach "Herr der Ringe Teil 1" war ich endlich mal wieder im Kino! Wenn Liebe so einfach wäre habe ich gesehen – absolut genial und ich liebe es vorallem auch, das die Schauspieler sich nicht hinter ihren Falten und den dicken Bauch verstecken…Dialoge wirklich lustig – Lustig war auch das nur Frauen reiferen Alters da waren und mit 44 die Jüngste….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.