Der Nordosten

Im Anschluss an einen einwöchigen New York City-Urlaub im Juni 2014 ging es für zwei Wochen on the road: nach Norden über das Culinary Institute of America in Poughkeepsie und Yale in das entzückende und rhododendrenübersäte Cape Cod, Mystic und Newport durch Neuengland und in den Westen über Boston, die unterschätzten Finger Lakes bis nach Niagara Falls und dann zurück nach Osten über das Frank Llloyd Wright-Gebäude “Fallingwater” in Pennsylvania und durch die Gegend der Amish rund um Lancaster bis zu den teils noch von Sandy verwüsteteten Stränden von New Jersey. Ein Programm mit maximaler Abwechslung!

Tipps zum Nachreisen, Nachlesen und Nachshoppen

WOHNEN

Escape Inn, Hyannis, Cape Cod: www.theescapeinn.com
Ein idyllisches kleines Paradies mit Pool und Sitzgelegenheiten im Freien für das abendliche Dinner vor dem Zimmer – und perfekt neben einer tollen Ice Creamery mit bunten Adirondeck Chairs gelegen. Liebevolle Beach Style-Einrichtung!

Pilgrim Sands, Plymouth: www.pilgrimsands.com
Liebevolle Deko der öffentlichen Bereiche, Liegestühle mit Blick aufs Meer – ein Motel, das mehr kann als die üblichen Ketten. Das Gratis-Zimmerupgrade auf ein Zimmer mit Meerblick war natürlich auch kein Fehler – Einschlafen zum Meeresrauschen ist schließlich meine Spezialität (weniger leider das Aufwachen zum strömenden Regen).

BESICHTIGEN

CIA, Poughkeepsie:  Das Culinary Institute of America ist eine echte Institution, was die Ausbildung von Köchen und insbesondere Patissiers angeht. Eine Führung und ein Besuch in der zugehörigen Apple Pie Bakery, die eigentlich ein Café ist, waren daher Pflicht – und so bekamen wir auch einen Eindruck vom Hudson Valley!

Yale:  Ebenfalls eine Institution auf dem Ausbildungssektor. Hier gibt es ausgehend vom Visitors Center regelmäßig Gratisführungen über den Campus. Not bad at all – nettes Städtchen mit viel Good Olde England-Flair!

Cape Cod:  Auch das ist gewissermaßen eine Institution – vor allem für die Einwohner von Boston und New York in den Sommermonaten. Ich kann es ihnen nicht verdenken; die vielen kleinen Städtchen sind wirklich sehr einladend zum Spazieren, die Strände ein Hit und die weißen Häuschen mit den im Juni in voller Blüte stehenden Rhododendren davor ein Traumanblick. Ich komme wieder, ganz bestimmt, vielleicht im Anschluss an den nächsten Besuch von NYC!

Mystic:  Ein Kleinod, und was für eines! Entzückender Ort in entzückender Lage, tolle Pizzeria mit Gastgarten und Livemusik, tolle Sonnenstimmungen – ich komme wieder!

Newport: Eine nette Kleinstadt zum Flanieren und Meerschauen. Nette Geschäfte, Lokale und Galerien, so auch die Anne van der Wal Gallery.

Sandwich: Kleiner, entzückender Ort auf der Pilgrim Route nach Plymouth.

Fallingwater:
Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Seit ich irgendwann im letzten Jahrtausend ein Modell dieses Traumhauses im MOMA gesehen habe, das FL Wright für die Kaufman-Familie in Pennsylvania gebaut hat, wollte ich dieses live sehen. Und ja, es ist gewaltig, inspirierend und überwältigend.

Finger Lakes & Canandaguia: Eine Entdeckung für sich! Weil wir zwischen Boston und Niagara eine Übernachtung benötigten, fiel unsere Entscheidung auf die länglichen blauen Flecken auf der Landkarte, die bezeichnenderweise Finger Lakes heißen. Es handelt sich um eine idyllische Weingegend, wo man in Geneva etwa im Belhurst Castle in einem gemütlichen Pub oder in Canandagauia (besonders entzückend die “historic boathouses” in den Sonnenberg Gardens Wein verkosten kann. Wieder einmal zu wenig Zeit…

Niagara Falls: 
Freitags und sonntags gibt es abends nicht nur beleuchtete Wasserfälle, sondern auch ein Feuerwerk, das man unbedingt von der kanadischen Seite bestauenen sollte – so wie die Wasserfälle überhaupt. Traumhaft, auch wenn es hier ein bisschen Las Vegas-Flair hat!

Lancaster:
Ein kleines Nichts im großen Nichts, aber idealer Ausgangspunkt, um das Leben der Amish in dieser Region bei einer Fahrt durch Bird-in-hand, Intercourse und andere kleine Städtchen kennen zu lernen. Echt faszinierend - auch die Fülle an Quilts, die hier gefertigt werden…

Spring Lake: New Jersey: Traumstrand mit Traumhäuschen für die sehr großen Geldbörsen. Ein Motel im Hinterland ist aber ein guter Ausgangspunkt für einige Strandbesuche inklusive Seehundbeobachtungen vom Strand aus.

ESSEN

Red Lobster: www.redlobster.com
Immer wieder gut sind die Mahlzeiten bei Red Lobster mit köstlichen Suppen, Salaten, Cheddar Bay Biscuits und einem Brownie a la mode zum Dessert.

Culinary Institute of America – Apple Pie Bakery: www..com
Die Institution für angehende Köche und Patissiers. Günstige Führungen, ein nettes Cafe, in dem man auch ohne Reservierung gut und innovativ essen kann, sowie drei noble Restaurants, in denen ohne Reservierung gar nichts geht. Ziemlich coole Sache.

Mystic Pizzetta: Eine kleine Idylle abseits der Hauptstraße von Mystic ist diese Pizzeria mit Gastgarten und gelegentlicher Live-Musik! Entspannung auf die leckere Art!

Faneuil Market, Boston: Ein riesiger Food Court umringt von Marktständen, die Kleidung, Deko und Accessoires verkaufen. Hier findet man wirklich für jeden Gusto etwas – immer wieder!

Lobster Hut, Plymouth: Hier essen die Einheimischen zu Mittag diverse Fischgerichte zu einem günstigen Preis – und hafennah.

Zaftigs: www.zaftigs.com
Dieses jüdisch angehauchte und witzig eingerichtete Lokal bietet vom Frühstück an alles; dieses ist aber ganz besonders lecker!

Belhurst, Geneva, Finger Lakes: www..com
Ein imposantes Schloß mit Seeblick beherbergt ein Hotel und mehrere Restaurants, darunter ein erschwingliches Pub. Netter Laden, Wine Tastings, alles gut.

Sonnenberg Gardens & Mansion, Canandaguia, Finger Lakes: www..com
Angeschlossen an diesen weitläufigen Garten (Eintritt) mit imposantem Mansion ist ein Laden, in dem man günstige Wine Tastings machen kann.

The Circus Drive In, Wall (nahe Spring Lake), NJ; www.circusdrivein.com
Einmal wie Fred Feuerstein essen: entweder man isst in dem runden, nach außen offenen Circus-artigen Lokal oder fährt nur zu und lässt sich sein Essen auf Tabletts zum Auto bringen. Diese werden dann außen eingehängt, und drinnen mampft man. Amerikanische Küche mit Unterhaltungswert.

Cape Cod Kettle-Cooked Potato Chips

Pepperidge Farm Nantucket Cookies

LESEN

YANKEE Magazine
xxx

Barefoot
xxx

EINKAUFEN

The Spotted Cod, Sandwich:
Ein süßer kleiner Laden mit einer süßen, kleinen Auswahl an Home Decor!

The Old Country Store, Intercourse, Pennsylvania:
Ein echtes Stoffparadies für altmodische UND moderne Quiltfans.