Curacao

 

Letzte Aktualisierung: 07.11.2012

Fotoimpressionen aus Curacao

Bon bini! 10 Tage Karibik, wenn es in Europa so richtig ungemütlich wird, das war die Idee, als wir im November 2012 aufbrachen! Wunderschöne Strände mit "palapas", Schatten spendenden Bastschirmen, Palmen und dem türkisesten Meer, das ich kenne, sorgen für Erholung. Dazu zwei tolle Nationalparks, Unmengen an Säulenkakteen und jede Menge Leguane direkt auf der Kaimauer vor dem Apartment lassen das Herz höher schlagen. Da können auch die Ausläufer eines Hurricanes, Unwetter, heiße Nächte, Moskitoüberfälle und überschwemmte Apartments nicht daran ändern.

 

Tipps zum Nachreisen, Nachlesen und Nachshoppen

WOHNEN

Mar Azul, Westpunt
Etwas abgelegen (40 Min.) von Willemstad in Westpunt gelegene Traumanlage mit zweigeschoßigen Apartments mit Meerblick und kleinem Gemeinschaftspool und unzähligen Gemeinschaftsleguanen. Wunderschön! Einfach über www.fewo-direkt.de suchen und finden!

STRÄNDE

Cas Abao
Der Traumstrand und die absolute Nummer 1! Perfekte Mischung aus Infrastruktur (Liegen, Schatten, palapas, Palmen, Imbisse, Fische im Meer und Türkis, soweit das Auge reicht) und Erholung. Das Essen ist leider sehr frittierlastig, dafür sind die Milkshakes und Smoothies fantastisch! Geringer Eintritt.

Playa Portomarie 
Ganz netter und weitläufiger Strand, wenn auch die Liegen hier recht dicht stehen. Dafür gibt es auch ein bisschen lokale Küche und nicht nur holländische frittierte Snacks. Die Fischwelt ist nicht übel! Geringer Eintritt.

Grote Knip 
Großer kostenloser Strand, daher mehr Einheimische, was das Ganze aber auch recht authentisch macht.

Playa Kalki 
Kleiner Strand, der eigentlich zur Kura Hulanda Lodge gehört. Kostenlos, dafür sauteure Getränke. Irgendwie aber auch ganz idyllisch.

Mambo Beach
Zum Schnorcheln einer der besten, aber leider Unmengen an amerikanischen Reisegruppen, die dekadent mit dem Bier in der Hand im Meer stehen. Die Liegen sind dicht an dicht im Lignano-Stil aufgereiht, seufz. Eintritt.

ESSEN

Sol Food, Westpunt
Nur Freitag bis Sonntag geöffnet, gutes Essen (Pizza!) und toller Blick aufs Meer!

Emilio's, Westpunt
Nur sonntags geöffnet; hier kocht die Oma der Freundin des Betreibers und das sehr authentisch – endlich mal richtig Lokalkolorit, denn das Lokal ist sehr urig!

Jaanchies Restaurant, Westpunt
Sehr uriges Lokal, das mit einem überwachsenen Freiluftbereich mit Schaukelstühlen und Tischen sowie einem walking & talking menu in Form des Besitzers aufwartet. Nicht schlecht, aber vor allem sehr urig!

El Rancho Sobrino, Westpunt
Uriges karibisches Lokal, die Küche ist allerdings chaotisch und durchschnittlich.

Sambal Indonesian Food, Zuikertuin Shopping Mall
Ausgezeichnete indonesische Küche in einem Lokal in einem Einkaufszentrum.

Bella Italia Eissalon, Zuikertuin Shopping Mall
Köstliche Eiskreationen in einem Einkaufszentrum.

Iguana Cafe, Willemstad
Gutes Frühstück in einem fantastischen, zweigeschoßig um einen riesigen Baum errichtetes Lokal, wo ich meine ganzen Spanisch-Kenntnisse auspackte, um mir deren originelle Speisekarte für meine internationale Speisekartensammlung (die originellsten Karten der interessantesten Lokale) erschnorrte.

BESICHTIGEN

Boka Shete National Park
An der Nordküste gelegener Nationalpark mit imposanten Blowholes.

Christoffel National Park
Spannender Nationalpark mit mehreren Selfdrives, Wander- und Spaziermöglichkeiten, vielen Leguanen, Säulenkakteen und urzeitlichem Flair.