München – Bamberg – Nürnberg

Letzte Aktualisierung: 19.12.2019

Fotoimpressionen aus München, Bamberg und Nürnberg

München stand in einer leider sehr verregneten August-Woche 2014 auf dem Programm. Fazit, schön, aber nass! Der Nationalfeiertag 2006 stand ganz im Zeichen einer kleinen Deutschlandrundfahrt: von Wien über Passau und Regensburg ging es nach Nürnberg und Bamberg. Ich war begeistert! Im Jahr 2019 ging es für ein Wochenende nach München mit ein paar netten Spaziergängen zu alten und neuen Orten.

>>Zu den Rezepten aus Deutschland…

 

Tipps zum Nachreisen, Nachlesen und Nachshoppen

SEHEN

Villa Stuck

SHOPPEN

Feinkost Käfer, Stammhaus Prinzregentenstraße 73: Riesenauswahl der feinsten Delikatessen mit angeschlossenem Restaurant. Sehr fein.

Idee Creativ Markt, mathäser Filmpalast, Bayerstraße (Untergeschoß), nahe U-Bahn Karlsplatz oder Hauptbahnhof: Immer die beste Adresse für günstige Bastelsachen, obwohl nur eine sehr kleine Filiale!

Wortwahl, Reichenbachstraße 15: Traumhafter Laden (auch wenn die Website nicht so aussieht) in einer alten Apotheke mit tollen Büchern zu den Themen Kochen und Einrichten, Stempeln und allerlei fröhlichem Kleinkram. Auch 2019 noch ganz wunderbar.

Literatur Moths
Ein wunderbarer Buchladen mit hübschem Kartensortiment!

Maisons du Monde
Wesentlich größer als die Filiale in Udine und höchst einladend ist dieses wunderbare Einrichtungshaus in einem Gewerbepark außerhalb der Stadt.

Hugendubel, Willy-Brand-Platz 5: Bücher ohne Ende. Die Filiale am Marienplatz wird allerdings demnächst geschlossen.

Ludwig Beck – Kaufhaus der Sinne, Theaterinerstraße 14 beim Marienplatz: Insbesondere die Papierabteilung hat es mir angetan.

Quilt et Textilkunst, Sebastiansplatz 4: Großartige Auswahl an wunderbaren Stoffen und ein eigener Raum für Ausstellungen, diesmal textilbasierte Mixed Media-Collagen gleich neben der Schrannenhalle.

Lilli & Karl, Pariser Straße 17: Oh, diese Inspirationen von Papier über Textil bis hin zu Keramik. Teuer, aber wunderschön zum Anschauen!

Bluebox Tree, demnächst in der Türkenstraße: Diesen Online-Shop mit allem, was man für Sweet Tables, Parties und Food-Verpackungen nur brauchen kann, gibt es demnächst in der Türkenstraße (Nr. 66 oder 76)! Ich als Auslandsgast durfte ausnahmsweise im Lager einkaufen!

Azzurina, Hohenzollernstraße 70: Tolle und extravagante Auswahl an Wohnaccessoires von Sitzgelegenheiten bis zu Döschen!

Sinneswahn Wohnideen, Hohenzollernstraße 37: Sehr buntes Sortiment an Melamingeschirr und Co.

Living Colour, Hohenzollernstraße 39: Concept Store mit hübschem Allerlei.

Kokolores, Wörthstraße 8: Papierwaren und Postkarten aller Art. 2019 fand ich den Laden nicht mehr ansatzweise so toll wie früher.

Die Mercerie, Nymphenburgerstraße 96: Garne, Wolle und Knöpfe in einem hübschen Laden

Nellypap, Winthirstraße 10A: Hübsches Papierallerlei.

Buchhandlung am Bahnhof Starnberg: Übersichtliche Riesenauswahl an Büchern und Zeitschriften.

ESSEN

Gartensalon, Türkenstraße 90: Wunderbares Frühstück in einem wunderschönen Garten im Innenhof eines Wohnhauses. Sonntags gibt es Brunch.

Cafe Noel, Weißenburgerstraße, Haidhausen
Ein entzückendes Cafe im netten Ortsteil Haidhausen mit toller französisch-marokkanisch inspirierter Karte. Jedes Mal wieder!

Trader Vic’s, Bayerischer Hof
Näher an die Südsee kommt man in Europa wohl nicht heran als in dieser sehr authentisch eingerichteten Bar. Die Cocktails sind nicht gerade Schnäppchen, aber das Ambiente ist es allemal wert, hier in etwas Liquid Aloha zu investieren.

Ledu, Stachus-Passage
Dieser chinesische Imbissladen bietet köstliche Teigtaschen und noch köstlichere Jaobing-Palatschinken mit Traumfüllungen zum Mitnehmen oder Vorortessen im winzigen Lokal.

Kochhaus, Hohenzollernstraße 74: „Das begehbare Kochbuch“ – Immer die richtige Anlaufstelle für Kochideen und -Zubehör. Ein pastellfarbener Schneebesen in Rosa- und Lilatönen musste auch mit!

Schrannenhalle, Viktualienmarkt 15: Ein Indoormarkt mit vielen Food-Ständen und Mini-Lokalen, sehr einladend – und das gleich in der Nähe vom Marienplatz!

Oh La La, Schrannenhalle, Viktualienmarkt 15: Gute französische Küche in nettem Bistro-Ambiente.

Milkawelt, Schrannenhalle, Viktualienmarkt 15: Für alle mit einem lila Herz eine Riesenauswahl aus dem Hause Milka.

Viktualienmarkt: Immer einen Besuch wert, v.a. aber bei Schönwetter.

Giesinger Garten, Gerhardstraße 4: Die angenehme und leckere Überraschung zweimal ums Eck von unserem Apartment.

Aumeister, Englischer Garten, Sondermeierstraße 1: Der etwas weniger überlaufene Biergarten ganz im Norden des Englischen Gartens. Essen und Stofftischtücher sowie eigene Holzbretter darf man auch mitbringen.

My Muesli, Viktualienmarkt 7: Der Online-Shop hat nun auch echte Läden, in denen man ganz viele Probepackungen zu einem vergünstigten Preis kaufen kann. Yummy!

Dallmayr, Dienerstraße 14: Perfekt für eine Pause zwischendurch – wunderbare Törtchen und Kuchen im Cafe, wunderbare Delikatessen unten im Geschäft.

Lua Moi, Kapuzinerstraße 25B: Traumhaft gewürztes vietnamesisches Essen mit günstigen Mittagsgerichten.

The next time I’m in town:
Papierwaren von Pleased to meet und Carta Pura, Schumann’s Bar, Eataly in der Schrannenhalle. Zudem Bohne & Malz am Stachus sowie sweetmeat-Cafe

AUSFLIEGEN

Starnberger See: Eine Radroute rundherum schlägt mit 52 km zu Buche – sehr schön!!!

LESEN

Tommy Jaud: Resturlaub
Zwischen Bamberg und Argentinien spielt diese höchst unterhaltsame Geschichte von Tommy Jaud, dessen andere Bücher ich gleich ebenfalls empfehlen möchte!

Friederike Schmöe: Käfersterben; Maskenspiel
Katinka Palfy ermittelt in Bamberg – viel Lokalkolorit!

Jan Beinßen: Sieben Zentimeter
Nürnberg wie es leibt, lebt und isst – ein Krimi rund um die Nürnberger Bratwürste!

Tessa Korber: Falsche Engel
Kommissarin Jeanette Dürer ermittelt am Tatort Christkindlmarkt in Nürnberg.