Mit einem leeren Koffer in der Hand…

Als ich gestern die Hawaii-Reiseseite für meine Website gestaltet habe, bin ich über die Shopping-Versuchung schlechthin gestolpert: die auf Oahu und insbesondere in Waikiki omnipräsenten ABC Stores, deren Online-Shops leider nicht nach Europa liefern. Wie unfair…
Beim Anblick von deren Produktvielfalt machen die Gedanken einen Alleingang, der so aussieht: Wäre doch toll, wenn frau einfach so mal einen Sprung nach Hawaii zum Shoppen … Weiterlesen…

Post aus einer anderen Welt…

An manchen Tagen ist es besser als an anderen, zum Briefkasten zu gehen. Keine Rechnungen, keine Belästigungen, nur reine Freude, verpackt in Zellophan, so dass noch das bunte bisschen Andeutung durchblitzt, das diese unglaubliche Vorfreude auslöst. Denn ich weiß, was drinnen ist, ohne es ganz genau zu wissen. So mag ich es: eine überschaubare Überraschung mit garantierter Vorfreude.
Es geht hier wie … Weiterlesen…

Macht Reisen gelassen?

An diesem Samstag, der nicht einmal mehr mit viel gutem Willen als Sommertag zu werten ist – es schüttet und hat seit gestern Abend, als ich spätabends noch am lauen Rathausplatz saß, um 10 Grad abgekühlt – kann es schon vorkommen, dass man sich so seine Gedanken macht. Der Abschied vom Sommer fällt nicht leicht, egal, wie trotzig man ihm jede sonnige Minute … Weiterlesen…

Husum, Hamburg und der hohe Norden

Das war also unser erster richtiger Urlaub nach der Auszeit. So, so. Sehr abwechslungsreich, sehr entspannend und sehr inspirierend und vor allem sehr ermutigend. Denn: wir haben aus der Auszeit gelernt und sind richtig gemütlich unterwegs gewesen, so als ob wir fast alle Zeit dieser Welt hätten. Und das zeigte natürlich sofort Wirkung. Ein bisschen Shopping dazu, ein paar nette … Weiterlesen…

Hamburg, so so

Nachdem wir heute erfahren haben, dass wir vorgestern Zeuge des heißesten Tages des Jahres in Hamburg waren, gibt es heute noch einmal eine Riesenportion Sonnenschein, wenn auch mit einigen Graden weniger. Frühstück in einem Alster-Café (Mett-Brötchen, sprich Tartar mit Zwiebeln zum Frühstück, sowie Eiersalatbrötchen), Bummeln und dann Alster-Kreuzfahren, ganz so, wie es die Einheimischen tun. Wir stellen fest: wir haben unseren … Weiterlesen…

Hamburg, ach so

Bei der Hitze von 34 Grad, die uns gemeinsam mit blauem Himmel in Hamburg erwartet, und der Route, die uns das GPS entlang einer urnetten Wohngegend bei der Alster führt (Sierichstraße, teils Wohnungen mit Balkons und Blick auf Wasser) stellt sich die Frage, ob es sich hier nicht sehr nett wohnen ließe. Für einen verdammt heißen Moment drängt sich nämlich … Weiterlesen…

Nordfriesland und so

Fünf Tage Husum bedeuten in unserem Fall ein nettes Apartment mitten in dem süßen Städtchen, viel blauen Himmel, viele Inselbesuche (Sylt kurz, Amrum, nett per Rad und Föhr, umwerfend und ebenfalls per Rad) und viele kulinarische Entdeckungen, aufgelesen insbesondere in winzigen reetgedeckten Cafés am Wegesrand oder in Mini-Örtchen aus dem Bilderbuch.
 
 
Die kulinarischen Highlights: Friesentorte, Friesenwaffeln, ein göttlicher warmer Apfelkuchen mit Vanillesauce, … Weiterlesen…

Vorbereitung auf Hamburg und so

Jetzt steht sie also an, die erste richtige Urlaubsflugreise nach der Auszeit: wir packen den Auszeit-Laptoprucksack, den Auszeitkoffer und diverse Auszeitklamotten hinein. Ein seltsames Gefühl zu wissen, dass wir gerade mal 9 Tage nach Hamburg und an die Nordsee reisen. Allzu leicht und allzu gerne ließen wir uns von den Gepäckstücken eines besseren belehren – eine zweite Fernfahrt wäre kein … Weiterlesen…