Januar-Kalender-Collage

Seit ein paar Jahren schon liegt ein wunderschöner Wandkalender herum, den ich im Sydney im Abverkauf erstanden hatte. Nun hatte ich endlich eine Idee dafür! Auf der Rückseite des jeweiligen Monats collagiere ich in diesem Monat des aktuellen Jahres gesammelte Dinge, die mich an diesen Monat erinnern. Typisch ich: das Januar-Blatt war bereits am 8.1. fertig, da ich zu ungeduldig war, um bis zum 1.2. zu warten…

 Calendar Collage January 2019
 

Kissen-Kuverts – Weil hübsche Zeitschriftenmotive nicht in den Müll dürfen

Beim Zeitschriftenlesen entdecke ich eine Doppelseite mit Abbildungen hübscher Kissen. Nun, ich brauche zwar keine Kissen, aber die Bildchen davon sind einfach zu schön, um sie in den Müll zu schicken. Daher werden sie ausgeschnitten und auf Kuverts zu kuscheligen Grüßen weiterverarbeitet…

Altered Coffee Sleeves für winterliche Kraft-Karten

Da isst man ausnahmsweise mal etwas Schokolade, besonders gute und besonders weihnachtlich verpackte Schokolade – und schon muss man losbasteln, weil man sich von der hübsch gestalteten Schleife nicht trennen kann! So entstanden diese upgecycelten Tags aus Coffee sleeves, den Manschetten für Take-away-Getränken. Ein bisschen Acrylfarbe als Hintergrund, viele Papiere im Vordergrund, und zum Abschluss ein paar Goldsternchen und ein … Weiterlesen…

Mail Art – Entspannung pur beim Kuvertgestalten

Beim Sortieren meiner Washi-Tapes entstehen ganz viele Kuverts im Vintage-Stil: Gemeinsam mit ein paar Stickern, die mir ebenfalls beim Versuch über das Herstellen von Ordnung in die Hände fallen, entstehen so viele Happy Mail-Umschläge. Und diese wiederum passen wunderbar zu den kürzlich genähten Minimäppchen, in denen sich am Kopierer verkleinerte Sketches oder Collagen mit handgeschriebenen Notizen, einem kleinen Zettelchen mit … Weiterlesen…

Upcycling von alten Taschenbuch-Covern

Irgendwer brachte mich auf die Idee, alte Buch-Covers als Postkarten zu verwenden. Die Idee gefiel mir so gut, dass ich gleich dem lokalen Carla-Second-Hand-Laden einen Besuch abstattete und reichlich “Alt-Papier” an mich raffte. Und statt Worten collagierte ich auf die Rückseiten lieber diverse Elemente…

 

 
 

 

 
 

 
 

 
 

Noch mehr Lunch Break-Collagen: pastellige 5 Minuten, 5 Elemente

Und weiter geht es mit den Farbkarten aus dem Baumarkt. In nur ca. 5 Minuten pro Stück, also einer halben Stunde Mittagspause für 6 Karten, und nur ca. 5 Elementen pro Karte will ich das Denken ausschalten und trotzdem kleine Geschichten erzählen. Neu sind in den letzten Tagen dazugekommen:
01 – STÄRKE DER BERGE (Strength of the mountains)02 – NEBEL IM … Weiterlesen…

Schnelle Farbkartencollagen: 5 Elemente, 5 Minuten

Irgendwo hatte ich von diesem Konzept gelesen, bei dem man sich zu Collage-Übungszwecken nur sehr wenig Zeit gibt, um das Hirn besser auszuschalten. Daher habe ich mir bei meinem neuen Mini-Projekte mit Farbkarten aus dem Bauhaus die Regel auferlegt: 5 Elemente, 5 Minuten. Und das heißt maximal! Natürlich darf ich mir ein paar Papierrestekisten und Hefte sowie diverse Utensilien wie … Weiterlesen…