Oranges Retrotelefon mit Telefonregister – perfekt für Collagen

Mein oranges Kinderzimmer in den 70er-Jahren muss mich geprägt haben. Nur so ist die unbändige Lust auf die Anschaffung eines orangen Retrotelefons mit witzigem orangen Telefonregister zu erklären. Letzteres eignet sich nämlich nicht nur als Deko, sondern auch als Collagenbasis… Hier die Entstehungsgeschichte: … Weiterlesen…

Upcycled playing cards

Spielkarten eignen sich auch wunderbar als Collage-Basis. Mit diversen Papieren beklebt, die aus Wörterbüchern, alten Zeitungen etc. stammen, und mit knalligen Collage-Elementen verziert, werden daraus schnell kleine Kunstwerke. Um sie aber auch hübsch an Mail Art-Freundinnen versenden zu können, habe ich dann auch noch kleine Papiertütchen aus hübschen Zeitschriftenseiten genäht. Hier die Entstehungsgeschichte Schritt für Schritt:   … Weiterlesen…

Vintage-Karten „Coming home“

Eine doofe Knieverletzung hat mich nicht nur gezwungen, meinen Silvesterurlaub in Stockholm abzusagen, sondern auch zum Ruhegeben vergattert. Auch wenn sich das Knie beim Basteln nicht gut hochlegen lässt – zwischendurch ist therapeutisch wertvolles Basteln natürlich unverzichtbar. So entstehen diverse Karten, die teilweise auch für den nächsten Vintage-Karten-Swap mit dem Thema „Home“ entstehen. … Weiterlesen…

Upgecycelte Teeverpackungen

Auch Teebeutelverpackungen sind manchmal zu schön, um einfach im Müll zu landen. Besonders praktisch und nicht nur schön sind auch jene von Julius Meinl, die als kleine Kartonkuverts daherkommen und sich somit wunderbar für kleine Notizen an liebe Mail Art-Freundinnen eignen. Ich habe sie mit schönen Papieren, Formularresten aus Taiwan (von meinem umsichtigen Bruder mitgebracht) und diversen Briefmarken, Stempeln, Stickern … Weiterlesen…