Honolulu Cookies

Die an fast jeder Ecke zu findenden Filialen der wunderbaren Honolulu Cookie Company sind wirklich verführerisch. Man kann sich dort nämlich durch alle Sorten kosten – und die leckeren Kekse natürlich kaufen, und das in wunderschönen Souvenirdosen in Surfbrett- oder Ananasform. Ananas? Ja, genau, denn neben ihrem feinen Geschmack überzeugen die Cookies durch ihre Ananasform.  Ich gebe es zu: selbst die kleinen Werbezettel gefallen mir so, dass ich sie gerne als Lesezeichen verwende. Das mit dem Nachbacken war allerdings lange eine schwierige Sache, denn in Österreich bekommt man nur sehr schwer ungesalzene Macadamianüsse. Und jede einzelne Nuss abzuwaschen, ist eine theoretische Möglichkeit, aber auch nicht mehr… Also musste ich natürlich gleich zuschlagen, als ich kürzlich im Supermarkt ungesalzene Mac Nuts entdeckte. Leider sind diese auch bereits geröstet, also bleibt abzuwarten, ob sich auch bereits geröstete Nüsse gut zu Cookies verarbeiten lassen. Der strenge Lockdown in Österreich ruft jedenfalls laut nach einem ernsthaften Versuch in Sachen ananasförmigen Shortbread-Glück.

ZUTATEN

140 g ungesalzene Macadamianüsse
350 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise Salz
120 g Butter, in Stücke geschnitten
1 Ei plus 1 Dotter
Etwas Vanille (Schote oder Aroma)

Zum Glasiseren
Schokolade und Streusel nach Wahl

ZUBEREITUNG

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen. Butter zugeben und mit dem Mixer schlagen, bis eine grobe Masse entsteht. Eier und Vanille hinzufügen und unterrühren. Nüsse vorsichtig untermengen. Die Masse sollte nun sehr krümelig aussehen (wie Shortbread-Teig). In drei Teile teilen und jeden Teil zu einer festen Scheibe pressen. Jede Scheibe in Klarsichtfolie einwickeln und 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Teig herausnehmen und 10 Minuten weich werden lassen.
Backrohr auf 160 Grad vorheizen.

Teig zwischen Backpapier nicht zu dünn ausrollen. Kekse ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und circa 18 Minuten backen, bis die Kanten braun werden.

Auskühlen lassen und nach Wunsch verzieren.

 

Mein Beitrag zur Adventspost 2020 von Post-Kunst-Werk

  Letzten Freitag habe ich mir freigenommen und einen dreiviertel Tag nur mit dem Scheibendruck experimentiert. Da eröffnen sich wirklich spannende neue Möglichkeiten. Meine Kartenserie habe ich in Raureif- und Eisblumenfarben gehalten und „Winter Love“ genannt. Was man hier nicht erkennt, ist, dass der Druck mit orangem Neonfarben auf den festen Karton genäht ist, was einen feinen, knalligen Effekt ergibt. … Weiterlesen…

Ein innereuropäischer Mini Art Swap: „Fall is my favorite color“

Aus einer Facebook-Freundschaft entstand kürzlich spontan ein Mini-Swap zwischen Deutschland, Holland und Österreich. In diesem Monat lautete das Thema „Fall is my favorite color“. Und diese drei Kunstwerke entstanden dabei:  Von Dingina aus Holland   Von Willemien aus Deutschland Von mir aus Österreich … Weiterlesen…

Flowers of Hawaii – Ein wirklich winziges Sketchbook

Seit ein paar Wochen liegt auf meinem Schreibtisch ein winziges Sketchbook, und immer, wenn ich eine Arbeitspause brauche, kommt eine kleine Zeichnung dazu, oder ein Teil davon. Am ersten Tag des zweiten Lockdowns in Österreich, der gleichzeitig der Tag nach einem massiven Terrorangriff auf Wien ist, herrscht zwar generell Schockstarre. Doch vom Fertigstellen meines Tiny Sketchbooks hält mich auch das … Weiterlesen…

Post-Kunst-Werk und Adventspost 2020

  Ich habe es wirklich getan und mich für den Adventsposttausch 2020 von Post-Kunst-Werk.de angemeldet. Letzte Woche bin ich über das wunderschöne Buch gestolpert und habe darin nicht nur viel Inspiration für noch schönere Post gefunden sondern auch von dieser tollen Aktion erfahren. Ich freue mich riesig auf diese kleine Challenge, die mich mal auch innereuropäisch zum Posttauschen bringt, denn … Weiterlesen…

Travel sketching: Hawaii-Erinnerungen zu Papier gebracht

Nach einer Sketching-Challenge von meiner australischen Sketching-Lehrerin Erin Hill im August beschloss ich, im Sketching-Flow zu bleiben. Ich hatte Mini-Sketches für mich entdeckt. Passend zu meinem Fernreiseentzug und angesichts der Tatsache, dass ich genau dieser Tage vor einem Jahr in Hawaii war, habe ich mir Urlaubsfeeling aufs Papier geholt.     The Making of…   Und ein paar Postkarten dazu… … Weiterlesen…

Aloha Hour: Pau hana #40 – Double Choc Cookies with a Dash of Passionfruit Happiness

Da wir einige frisch aus Vietnam vom Baum importierte Passionsfrüchte geschenkt bekommen haben, war klar, dass die dieswöchige Pau hana voll frischer Leidenschaft sein würde. So etwa kommen sie auf frisch gebackenen Double Choc Cookies zum Einsatz, wo das Fruchtfleisch in den letzten zwei Minuten der Backzeit mitgebacken wird. Oh my passionfruit goodness! Für den dringenden Kekseinsatz eignen sich auch … Weiterlesen…