Ein kleines Jahresfazit in Sachen Veröffentlichungen

Erst kürzlich meinte Max zu mir: Wie viele Veröffentlichungen hattest du dieses Jahr eigentlich? Kurz nachgedacht. Stimmt. Eine ganze Menge. Vom Buch "111 Gründe, Wien zu lieben" mal ganz abgesehen. Da war also eines meiner Tierfotos in einem großformatigen Australien-Wandkalender, dann war ich mit meinen Seifen-Sweeties einer der "kreativen Köpfe" in der September-Ausgabe des Frisch gekocht-Magazins von Billa, dann kamen drei meiner Weihnachtsbastelideen in das 24-teilige Inspirationsheft/Kundenmagazin von Dani Peuss und zu guter Letzt erschienen auch noch drei meiner Gedichte in einer österreichischen Lyrikzeitschrift. Keine schlechte Ausbeute! Jetzt ist es aber genug – für dieses Jahr zumindest. Jetzt träume ich vom Beine-Hochlegen und Erstwiederrunternehmen, wenn ich in den Flieger nach Berlin einsteige – oder noch besser, erst wenn ich das KaDeWe betrete, aber da das mit dem Beamen noch nicht klappt, wird es daraus wohl nichts. Egal, irgendwo und irgendwann finde ich schon etwas für meine Beinchen und alles, was dranhängt. Happpppy Weekend!

Alle Details dazu gibt es hier unter den Veröffentlichungen…

 

 


Kommentare

Ein kleines Jahresfazit in Sachen Veröffentlichungen — 1 Kommentar

  1. …und das Jahr ist noch nicht um! Es wird noch viel zu bloggen geben. Freue mich schon auf unser Treffen in Berlin! Sobald wir Mittags im Hotel sind melden wir uns. UNd Essen gehen am Samstag, da schauen wir mal was in der Nähe ist und gehen da hin. In Kreuzberg z.b. ist eine ganze Strasse voll mit tollen kleinen Lokalen wo es sich hätte gelohnt. Denke das finden wir auch da wo wir am Samstag gerade vor Ort sind!  Aber erstmal Berliner Weihnachtsmärkte stöbern!
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.