Husum, Hamburg und der hohe Norden

Das war also unser erster richtiger Urlaub nach der Auszeit. So, so. Sehr abwechslungsreich, sehr entspannend und sehr inspirierend und vor allem sehr ermutigend. Denn: wir haben aus der Auszeit gelernt und sind richtig gemütlich unterwegs gewesen, so als ob wir fast alle Zeit dieser Welt hätten. Und das zeigte natürlich sofort Wirkung. Ein bisschen Shopping dazu, ein paar nette Frühstücke am Wasser und viele nette Päuschen in süßen Cafés taten ein Übriges. Den Eid, den wir uns nach unserem Barcelona-Trip geleistet hatten, uns niemals wieder bei einem Kurzurlaub durch unermüdliches Gehen und Besichtigen fertig zu machen, haben wir jedenfalls nicht gebrochen. Doch ich war am Überlegen, ob ich nicht einen neuen leisten sollte: jenen, Urlaube in einem Umkreis von weniger als 1200 km in Zukunft immer mit einem Auto mit reichlich Stauraum zu machen…

Stürmische See auf dem Weg nach Föhr und Amrum Echt geiles Wetter hier

Auf Föhr Dünenlandschaft auf Amrun


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.